Leitung - Jörg-Eric Jakobs

Die Übung

Zu Beginn der Übung nehmen wir Platz auf unserem Kissen, Bänkchen oder Stuhl. Wir achten auf unsere Körperhaltung: der Rücken aufrecht, die Schulter entspannt. Unser Blick ruht vor uns auf dem Boden. Wir nehmen unser Atmen wahr. Der Atem kommt und geht. Die Gedanken kommen zur Ruhe.
Durch das Sitzen in der Stille entwickeln sich Geduld und Ausdauer. Es wächst der Mut, zuzulassen. Es muss nichts getan werden. Der Übungsweg will es so.

Danksagung

Allen, die mich auf dem Übungsweg begleiten, danke ich aus tiefstem Herzen. Hervorheben möchte ich meine Familie. Besonderen Dank gilt Klaus und Hildegard Wansleben, denen ich mich seit Jahrzehnten verbunden fühle.