Texte

Ein eigener Blickwinkel - Das Wagnis des Lebens ins Ungewisse

Worte

Die Worte sind es nicht,
Das Gesagte.
Es ist das, was lebt.
Es soll blühen
Und darf bestehen
Und jeden Tag mit uns weitergehen.

Das Machen ist es nicht,
Das Getue.
Das Wirkende ist es.
Es soll sich entfalten
Und sich geben
Und jeden Tag mit uns weitergehen.

Es ist das Haus nicht,
Das gebaute,
Es ist die Kraft,
Die lässt entstehen.
Ihr wollen wir uns anvertrauen
Und jeden Tag mutig weitergehen.

Wenn die Kräfte verwehen,
So wollen wir mit ihnen gehen.
Und was ist geschehen?
Wir bleiben in Gottes Zeit,
ohne Form,
Unendlich weit.

Klaus Wansleben, 2016