Texte

Ein eigener Blickwinkel - Das Wagnis des Lebens ins Ungewisse

Weglos unterwegs

Ich bin unterwegs.
Eine Kraft treibt mich.
Wohin soll es gehen?

Ich bewege mich.
Ich bin rastlos.
Wo ist mein Ziel?

Ich forsche nicht.
Ich bin getrieben,
ständig unterwegs.

Es hat einen Sinn,
die Rastlosigkeit
ständig zu gehen.

Als ich nicht mehr wollte,
blieb ich einfach stehen.
Was war geschehen?

Ich erlebte voller Angst
mich nun selbst.
Das war also der Sinn.

Ich war im Vielen.
Im Einen zu sein,
das war mein Ziel.

In mir wurde ich,
nichts mehr störte,
das Eine, unendlich - ruhig - still.

Ich hatte mich verirrt.
Nun bin ich am Ziel.
Nichts treibt mich.

Nun ist mein Weg weglos,
ohne Angst immer am Ziel,
dort wo ich bin!

Klaus Wansleben, 2016